Stimmgabeltherapie

(Phonophorese)

 

 

 

 

Die heilende Kraft der Planetenschwingungen

 

 

 

Mal angenommen, Sie besuchen ein klassisches Konzert: einen lieblichen Mozart, eine Symphonie, auf die Sie sich schon ewig freuen. Das Theater bildet einen würdigen Klangkörper, die Gäste erscheinen festlich, die Musiker ebenfalls. Ach, was hätte das doch für ein wundervolles Konzert werden können, wenn da nicht die Sologeige gequietscht hätte. Simpel verstimmt. Der Konzertgenuss ist versaut. Der Ein-Klang war dahin. So ähnlich ist es auch im menschlichen Klangkörper. Nur sind hier die Instrumente Lunge, Leber, Milz, Magen ... Just eines dieser ist verstimmt. Es kommt im Körper zu einer Blockade, zu einer Stärung der Harmonie. Genau an dieser Stelle setzte ich mit der Phonophorese an. Sie beinhaltet das setzen von Stimmgabeln auf Akupunkturpunkte,&xnbsp; Meridiane und Chakren. Die hörbaren Töne der Stimmgabeln entsprechen den Planetenfrequenzen, wie z.B. Mars, Pluto, Venus sowie verschiedene Frequenzen des Mondes. Hierbei wird die Stimmgabel sehr präzise auf einen Punkt gesetzt und von dort geht die Vibration in den Körper. Schon lange vor Paracelsius war bekannt, dass es Entsprechungen zwischen Planeten und Organen gibt.
Ziel ist immer, den inneren Heiler und die Selbstheilungskräfte des Menschen zu aktivieren und Blockaden zu lösen.
Es stellt sich Wohlbefinden und Ausgeglichenheit ein, auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene.

 

Links:

 

 

  • Stimmgabeltherapie
  •  

  • Schwingung als Weg
  •